Fachärztliches
Team für
Handchirurgie

Dr. med. Florian Bönke

Chefarzt der Plastischen und Ästhetischen Chirurgie - Zusatzbezeichung Handchirurgie

Nach dem Abschluss seines Medizinstudiums an der Universität zu Kiel war Dr. Bönke zunächst dort tätig und absolvierte die basischirurgische Ausbildung in der Herz- und Gefäßchirurgie des Universitätsklinikums Schleswig-Holstein in Kiel. Im Anschluss wechselte er 2015 an die Klinik für Plastische und Handchirurgie mit Schwerbrandverletztenzentrum am Klinikum St. Georg Leipzig. 2017 folgte er Prof. Dragu an das Universitätsklinikum in Dresden, wo er die Gründung der Abteilung für Plastische und Handchirurgie maßgeblich unterstützte, und war dort zuletzt als Oberarzt tätig. Seit 2023 leitet Dr. Bönke gemeinsam mit Prof. Dr. Said das Institut für Plastische und Ästhetische Chirurgie am Klinikum Glückstadt.

Seit 2015 ist Dr. Bönke ausschließlich in der Plastischen und Ästhetischen Chirurgie tätig. Neben der Rekonstruktion und Widerherstellung der Körperform auch mittels freiem Gewebetransfer sowie der Handchirurgie spezialisierte er sich dabei auf Körperformung und Straffungsoperationen nach Gewichtsreduktion.

Dr. Bönke ist Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie und Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Plastische, Rekonstruktive und Ästhetische Chirurgie (DGPRÄC). Zudem führt er die Zusatzbezeichnung Handchirurgie.

Indikationen Handchirurgie:

Indikationen Handchirurgie:

Sekundäre Sehnenrekonstruktion

Sehnentransfer / Sehnenumlagerung

Nervennähte / Nervenrekonstruktion / Nerventransplantation

Ringbandspaltung bei Tendovaginitis stenosans (Schnappfinger)

Strecksehnenfachspaltung

Nervendekompression (z.B. Karpaltunnel, Loge de Gyon, Sulcus ulnaris)

Ganglion

M. Dupuytren

Brust: Brustvergrößerung, Brustverkleinerung, Bruststraffung

Gesicht: Facelift, Lippenkorrektur, Nasenkorrektur, Lidstraffung

Körper: Bauchdeckenstraffung, Fettabsaugung, Eigenfettbehandlung, Po-Lifting / Brazilian Butt Lift

Haut: Filler-Behandlungen

Dr. med. Moritz Magens

Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie - Zusatzbezeichung Handchirurgie

Nach dem Abschluss seines Medizinstudiums an der Universität zu Lübeck war Dr. Magens zunächst in Hamburg tätig und absolvierte die basischirurgische Ausbildung in der Allgemeinchirurgie.

Im Anschluss wechselte er 2018 an die Klinik für Plastische, Ästhetische und Handchirurgie am Universitätsklinikum Lübeck, wo er seine Facharztbezeichnung erwarb.

Folgend war er als Facharzt im Agaplesion Diakonieklinikum Hamburg tätig bis zum Wechsel in das Klinikum Glückstadt 2024.

Dr. Magens führt die Bezeichnung Handchirurgie, welche eine mehrjährige Zusatzqualifikation nach der Facharztausbildung ausweist.

Dr. Magens ist Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie und ordentliches Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Plastische, Rekonstruktive und Ästhetische Chirurgie (DGPRÄC), der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie (DGCH) sowie der Deutschen Gesellschaft für Handchirurgie (DGH).

He who has health, has hope; and he who has hope, has everything.

JETZT KONTAKTIEREN UND BERATEN LASSEN

WIR BERATEN SIE UNVERBINDLICH

    Sie können uns auch erreichen über:

    JETZT KONTAKTIEREN UND BERATEN LASSEN

    WIR BERATEN SIE UNVERBINDLICH

      Sie können uns auch erreichen über:

      Unsere Klinik und Ärzte sind lizensiert und unterliegen der Aufsicht durch

      Unsere Klinik und Ärzte sind lizensiert und unterliegen der Aufsicht durch

      Schönheit und Gesundheit in einem Haus.